Prediger Jens Winkler in der Kirche Guttau/Malschwitz

Bibel - Gottes Wort - Errettung - Gottes Sohn -Jesus Christus -Leben - Glauben

Archiv der Kategorie 'Archiv'

2.Weihnachtsfeiertag 2.Kor.8,9

Wednesday, den 26. December 2007

2.Korinther 8, 9
Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus: obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet.

Christnacht Joh 3,16

Monday, den 24. December 2007

Christnacht in Guttau
Joh3 , 16:
“Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.”
Gott schickt uns seinen einzigen Sohn in die Welt.
Er, Jesus wird in Bethlehem geboren, um uns die Liebe Gottes zu zeigen.
Gott will uns […]

Christvesper 1.Tim 3,16

Monday, den 24. December 2007

Christvesper in Guttau
Groß ist wie jedermann bekennen muss, das Geheimnis des Glaubens: Er ist offenbart worden im Fleisch, gerechtfertigt im Geist, gesehen von den Engeln, gepredigt unter den Nationen, geglaubt in der Welt, aufgenommen in Herrlichkeit. 1.Tim 3,16
Weihnachten, wer erinnert sich da nicht an seine eigenen Kindheitstage, an die eigenen Kinder als […]

2. Kor. 1,18-22

Sunday, den 18. December 2005

2. Korinther 1, 18-22 4. Advent Predigt Malschwitz
Liebe Gemeinde, das könnte heute leicht eine "dogmatische Predigt" werden. Wenn man das so liest: "…auf alle Gottes verheißungen ist in Christus das Ja" - Zu "Verheißungen" fällt einem ja eine ganze Menge Gedanken dazu ein! Der von der "Versöhnung durch Christus", seinem "Opfer für […]

Traupredigt

Sunday, den 18. December 2005

Traurede in der Kirche zu Malschwitz am 28.05.1988 von Pfarrer Günter Wachler, Dresden bei unserer Hochzeit
Phil 4,4-6
“Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch! Eure Lindigkeit lasset kund sein allen Menschen! Der Herr ist nahe! Sorget nicht, sonder in allen Dingen lasset eure bitten im Gebt und Flehen mit Danksagung […]

Röm 15, 4-13

Sunday, den 11. December 2005

3.Advent in Malschwitz
„nomen est Omen“ ist Lateinisch und heißt „der Name hat Bedeutung“ auch der „ Der Name sagt alles“ Könige hießen „Karl der Große“ oder „Otto der Faule“ Meistens ist es aber so, das der besagte Name nichts bedeutet, oder anderser im Volksmund „ Der Name ist nur Schall und Rauch“ Im […]

Jesaja 63,15-64,1-3

Friday, den 9. December 2005

03.12.2005 Predigtgottesdienst Quatitz
Das Meckern ist Deutschen Lieblingsbeschäftigung. Darin sind wir absolut Weltmeister.
Wenn es auch in anderen Gebieten mit der „Made in Germany“ nicht mehr richtig so klappt, auf den Gebiet des Meckerns stimmt die Qualität.
Wir schimpfen gemeinsam oder übereinander, über gleiche oder unterschiedliche Dinge.
Der deutsche Meckerchor übertönt alle Grenzen, manchmal auch die des Anstandes.
Im […]

Jes. 29.18-24

Friday, den 9. December 2005

Predigtgottesdienst Malschwitz/Quatitz
„Mensch, das waren noch Zeiten“ hört man oft alte Leute sagen, wenn sie von der guten alten Zeit schwärmen und der damaligen Friedensware.
Wenn es auch gute und schlechtere Zeiten gab, im Grunde sind alle Zeiten schlecht.
Unser Text heute lehrt uns, nicht auf die gute alte Zeit zu blicken, sondern auf die verheißene neue […]

Buß- und Bettag 2005

Friday, den 9. December 2005

Predigt in Malschwitz, 16.11.2005
Wer kannt nicht die Sorgen wegen eines TÜV-Termines mit seinem Auto. Alle 2 Jahre muß die Karre auf den Prüfstand, wird geprüft und entschieden, ob es weiterhin verkehrstüchtig und zulassungsfähig ist. Manche werden aber auch aus den Verkehr gezogen.
Ohne TÜV wäre unser Straßenverkehr noch viel gefährlicher. Deshalb kann man darauf nicht […]

Matthäus 7, 24-27

Friday, den 9. December 2005

Liebe Gemeinde,
während meiner Zeit auf der Predigerseminar, wo - wie es in einen Kloster üblich war- der Grundsatz „Lerne, Bete und arbeite“ herrschte, haben wir Arbeitseinsätze gemacht.
Ein Haus bauen ist keine nebensächliche Angelegenheit. Neben einer gründlichen Planung und überlegten Kalkulation ist besonderes Augenmerk und größte Sorgfalt bei der Ausführung des Fundamentes eines […]

Offenbarung 5,1-5

Thursday, den 8. December 2005

Predigtgottesdienst in Malschwitz - 1.Advent 2005
Wieder einmal beginnt nach dem Totensonntag die Adventszeit. Wenn wir dies erneut erleben, wie jedes Jahr Advent begangen wird, kann man sich der Traurigkeit und des Unwillens nicht erwehren.
Die geschmückten und auf Käufer wartenden Weihnachtsgeschäfte und Märkte stehen in einen krassen Widerspruch zum eigentlich inneren Inhalt .
Der […]